Liebe Eltern!

Wir unterscheiden für unser System zwischen "Mensa" und "Kiosk", obwohl keine eigentliche räumliche Trennung vorliegt.

Das Mittagessen in der Mensa muss über dieses Bestellsystem vorbestellt werden und konnte bisher mit dem Schülerausweis/Barcode abgeholt werden. Das ist seit dem neuen Schuljahr nicht mehr möglich! Auch in der Mensa wird nun der Keyfob zur Identifizierung eingesetzt. Er muss deswegen von allen Benutzern der Mensa über dieses System aktiviert werden. Das Limit für den Kiosk wird dabei zunächst automatisch auf 0,00€ gesetzt. Sie können das Limit in einem zweiten Schritt heraufsetzen.

Andere Produkte, die Ihre Kinder im Kiosk kaufen möchten, können sie immer auch mit Bargeld bezahlen.

Wir haben trotzdem die Möglichkeit einer Bezahlung aus dem Guthaben beim Mensakonto heraus eingerichtet. Möglicherweise wünschen Sie sich eine solche Möglichkeit, um Ihrem Kind kein Bargeld mitgeben zu müssen oder auch um ein Tageslimit setzen zu können. Wir haben auf die Identifikation mit dem Schülerausweis auf Anregungen aus dem Kollegium verzichtet; für den Kiosk wird nur der Keyfob benötigt wie bisher.

Wir haben folgendes Verfahren eingerichtet:

  • Der bisherige RFID-Schlüsselanhänger kann genutzt werden. Er wurde von uns registriert und wieder ausgeteilt. Sie müssen ihn aber über dieses System aktivieren. - Schüler, die keinen Keyfob mehr haben, bekommen auf Wunsch einen neuen (bitte über das Kontaktformular bestellen).
  • Bei einem Einkauf am Kiosk melden sich die SchülerInnen mit Ihrem Keyfob am Kiosk an.
  • Sie äußern Ihre Wünsche, die Ware wird bereitgestellt.
  • Der erforderliche Betrag wird von Ihrem Mensa-Konto abgebucht.
  • Aktivierung: Den RFID Schlüsselanhänger müssen Sie nach Erhalt durch den entsprechenden Link im Benutzermenu aktivieren. Dazu schreiben Sie die ID und die PIN, die Sie auf dem Schlüsselanhänger vorfinden, in die dafür vorgesehenen Felder. (Die neuen blauen Fobs haben keine PIN.)

    Mit dem hier dargestellten Verfahren erklären Sie sich durch diese Aktivierung der Karte einverstanden, ein entsprechender Vertrag kommt dadurch zustande.

    Wichtig:

  • Eine spätere Reklamation ist, wie bei allen Einkäufen im Supermarkt, nicht möglich. EInen Unterschied zum Supermarkt gibt es: es wird kein Bon ausgegeben. Es ist also wichtig, vor Ort Ware und zu zahlenden Preis zu vergleichen; unter diesem Aspekt unterscheidet sich übrigens der Kauf über Karte nicht vom Barkauf am Kiosk. Unsere Hardware erlaubt diese Kontrolle.

    Die Karte kann von Ihnen jederzeit online gesperrt werden.

    Es wird bei Anmeldung automatisch ein Tageslimit von 5,00 € eingerichtet; dieses Limit können Sie jederzeit ändern oder auch (vorübergehend) auf Null setzen. Im Falle des Verlustes sollten Sie die Karte sperren, damit der Finder ggf. auffällt ...